HOME

IMPRESSUM

WILLKOMMEN IM URWALD,
WILLKOMMEN IN DER ZUKUNFT!

AMAZONICA will den tropischen Regenwald für die Menschheit erhalten.

Dazu haben wir gemeinsam mit den indigenen Völkern Amazoniens

innovative Lösungen erarbeitet.

SEIT 30 JAHREN ERFÜLLT AMAZONICA DIE 8 MILLENNIUMSZIELE DER UNO

Reduktion von Hunger und Armut

AMAZONICA setzt auf Bildung und entwickelt zusammen mit der betroffenen Bevölkerung Modelle für zeitgemäßes und würdiges Leben und Arbeiten ohne Migration. Das Schaffen von Arbeitsplätzen und Einkommen ist auch im Regenwald wesentlich.

Allgemeine Grundschulausbildung

AMAZONICA baut und unterhält Grundschulen, ermöglicht den Besuch von Gymnasien, gibt Stipendien für das Studium an Hochschulen und unterstützt besonders die handwerkliche Berufs-

ausbildung.

AMAZONICA erfüllt mit ihrer Arbeit die acht Millenniumsziele der UNO.

Schwerpunkte sind dabei Bildung, Naturschutz, globale Partnerschaft, Frauen und Kinder.

Die AMAZONICA Akademie ist ein idealer Partner der UNESCO-Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung. Diese einzigartige Einrichtung dient der Urbevölkerung im Regenwald ebenso wie internationalen Studenten und Wissenschaftlern und zielt konsequent auf
„Naturschutz durch Bildung“.

Aufbau einer globalen Partnerschaft für Entwicklung

AMAZONICA Akademie heißt der Prototyp für globale

Zusammenarbeit zum Wohle aller. Die erste Akademie
im Primärwald auf indigenem Territorium schafft lokal Bildung und Arbeitsplätze, indem sie der Jugend der Welt ermöglicht, den Wald kennen, schätzen und schützen zu lernen.

Gleichheit der Geschlechter – Frauenförderung

AMAZONICA konzentriert sich auf die Arbeit mit Frauen, weil sie das Herz und der Motor der Familie sind. Die Stiftung unterstützt mit großem Erfolg, dass Mädchen und Frauen an allem Teil haben und in sämtlichen Lebensbereichen Gleichberechtigung erfahren.

Reduktion der Kindersterblichkeit

AMAZONICA setzt auch hierbei auf Bildung und besonders auf Hygiene. Körperpflege, Sauberkeit im Haus, genügend sauberes Wasser und ein Mindest-maß an medizinischer Betreuung reduzieren die Todesraten drastisch.

Kampf gegen die Umweltzerstörung

AMAZONICA ist überzeugt, dass die zukünftige Lebens-qualität auf der Erde wesentlich davon abhängen wird, wie gesund wir die Natur erhalten können. Zum Schutz des Regenwaldes im Inneren setzen wir auf seine indigene Bevölkerung. Den Schutz von außen müssen wir in den Industrienationen garantieren.

Verbesserung der Gesundheit werdender Mütter

AMAZONICA hat unzählige Sanitätsstationen gebaut und unterrichtet auch in ambulanter Beratung von Dorf zu Dorf, worauf es vor und nach der Geburt ankommt. Dabei werden sowohl Schulmedizin als auch Naturheil-weisen angeboten.

Kampf gegen HIV/AIDS, Malaria und andere Seuchen

AMAZONICA hat drei Jahre lang eine Malaria-Epidemie in der Projektregion (10.000 km2) bekämpft. Es war die umfassendste Kampagne im gesamten Amazonasgebiet, und der Erfolg hält bis heute an: Die Region ist seit acht Jahren frei von Malaria.

Ramadama im Regenwald

Eine Münchnerin in Amazonien

 

TROPIC ICE - AMAZONIEN UND GRÖN-

LAND IM KLIMAWANDEL

 

AMAZONICA FORSCHUNGSPROJEKT:

EIN VOGEL SCHÜTZT DIE NATUR

 

 

 

 

 

Die Harpyie ist der größte Adler Mittel- und Südamerikas und gilt als wichtiger Bioindikator für ein intaktes tropisches Regenwald-Ökosystem.

Ruth Muñiz ist eine weltberühmte spanische Ornithologin, die seit 12 Jahren das Verhalten der Adler und ihre Bestände erforscht und dokumentiert.

AMAZONICA finanzierte in den Jahren 2002 und 2003 die erste wissenschaftliche Arbeit von Ruth Muñiz mit Harpyien in den Wäldern der Achuar in der ecuadorianischen Amazonasregion.

Der Nachweis eines flächendeckenden Bestandes an Harpyien bestätigt, dass die ökologische Kette in dem untersuchten Raum gesund ist, und damit gilt er als besonders schützenswert.

Seit Januar 2014 finanziert AMAZONICA wieder eine Forschungsreihe mit Ruth Muñiz. Wir wollen erreichen, dass durch das Monitoring der Harpyie ihre Reviere unter Naturschutz gestellt werden.

So würde ein Vogel den Urwald schützen können, den die ecuadorianische Regierung für wirtschaftliche Interessen opfern will.

AMAZONICA auf

Google+